AccordionTabOpen1

Die Narrenzunft „Häfele  Hoi“  e.  V.  Schelklingen  wurde  im Jahre 1962 gegründet.

Der  vor  langer  Zeit  im  Sirgenstein  und  Hohlen  Felsen  lebende Ureinwohner,  der  Sirgho,  ist  die  Figursymbol der  Schelklinger Narrenzunft.  Im  gleichen  Jahr  wurden  weitere Traditionsgruppen gegründet:  der  Elferrat, das  Prinzenpaar, die Garde,  der  Büttel,  die  Achtal-Hexen  und  das  Turmmännle.  Im Jahr  1965  trat  der  Verein  dem  Landesverband Württembergische Karnevalsvereine (LWK) bei. Ein Jahr später wurden  die  Schellennarren  gegründet. 
Fast  17 Jahre  lang  war die  Narrenzunft  dem  Karneval  zugewandt.  Abordnungen  aus Mainz  an  den  regelmäßig  durchgeführten  Umzügen  und Zunftbällen,  die Ringsitzung  mit  den  Städten  Mainz,  Ulm  und Schelklingen sollen hier nur beispielhaft erwähnt werden. Im  Jahr  1979  entschied  der  Verein, sich  dem Fasnetsbrauchtum zuzuwenden. Weitere  Maskengruppen  wurden  gegründet:  im Jahr  1982  die  Harlandweibla,  ein  Jahr  später  die Turmgeister. Die  Klabusterelfen  wurden  als  jüngste  Maskengruppe  1993  in die  Narrenzunft  aufgenommen  und  wie  alle  anderen Maskengruppen  vom  Masken- und  Brauchtumsausschuss  des LWK anerkannt.
Die Narrenzunft hat zur Zeit
216 Mitglieder, davon 169 Aktive.
(Stand: 01.07.2014)

SNZ Vereinsvorsitzende

1962 - 1965 Günter Busch
1965 - 1979 Hermann Fürst
1979 - 1982 Reiner Kunert
1982 - 1985 Edgar Kneer
1985 - 1987 Dieter Schade
1987 - 1988 Inge Schleiblinger
1988 - 1990 Peter Seifried
1990 - 1993 Walter Schäfer
1993 - 1998 Monika Richter
1998 - 2007 Paul Leichtle
2007 - 2012 Thomas Glöckler
2012 - 2014 Klaus Falch
seit 2014     Nicole Brobeil
 

AccordionTabClosed